Weiterhin ist immer Stille in mir. Meine Identität von der Person Sina Baurmann ist tatsächlich, so wie ich es zuvor wahrnahm, nicht mehr vorhanden. Es fällt mir z.B. sehr schwer mich genau an vergangene Ereignisse zu erinnern. Verletzungen aus der Vergangenheit kann ich so, wie ich diese früher spürte, nicht mehr ausmachen. Manchmal ist mir mein Name fremd, da ich mich nicht nach „Sina Baurmann“ fühle und wie sollte ich das auch, ich bin so viel mehr als nur eine Person.

Sicherlich kann es sehr schwer zu verstehen sein, was ich in diesem Artikel versuche zu beschreiben, aber für mich fühlt es sich sehr natürlich an, es macht mir keine Angst oder ich trauere nicht um meine Identität. Ich habe eine Trauerphase von ein paar Tage erlebt, in der ich Sina und ihrer Geschichte sehr viel Raum gab. Ich ehrte diese Identität mit all meiner Liebe. Sina war es, die dieses neue Leben ermöglichte. Ihr Mut und Ihr Voranschreiten machten es überhaupt möglich, dass sie nun ihr lebendiges Bewusstsein, ihre Seele, tatsächlich in ihrem Leben wahrnehmen kann. Ich bin schon noch Sina als ein Mensch, der Erfahrungen macht, der verschiedene Rolle spielt UND ich bin lebendiges Bewusstsein. Ich bin ein Mensch, der sich seiner Seele, seines göttlichen Anteiles bewusst ist. Sina spürt, dass sich ihr Bewusstsein, als Mensch (Sina Baurmann) ausdrückt aber gleichzeitig weitere Ausdrücke ihres Bewusstseins existieren.

Sina spürt manchmal weitere Ausdrücke ihrer Seele, was anfangs verwirrend für sie war. So erlebte Sina kurz nach ihrer Erfahrung der Selbstrealisierung eine Freudenparty für den Ausdruck, der in die Reihen der aufgestiegenen Meister aufgenommen wurde. Wir feierten 3 Tage und Sina konnte einige Partysituationen deutlich wahrnehmen, ohne auf einer Party zu sein. Es war ein tolles, leichtes, freudiges Fest. Sina begriff sehr schnell, was sie wahrnahm und war schon fast ein bisschen traurig, dass sie nicht direkt dabei war. Obwohl sie da war und auch nicht…

Der Mensch ist so sehr gewohnt sich an eine Identität zu binden, linear zu sein. Für manche Menschen muss sich dieser Artikel völlig verrückt anhören. Selbst für Sina sind manche Wahrnehmungen überfordernd, denn auch für sie ist es noch sehr sehr sehr ungewohnt nicht „nur“ linear zu sein, sondern sich anderer Ausdrücke bewusst zu werden. Vor kurzem wurde Sina bewusst, dass in ihrem Sein , ein Art Vorzimmer, ein Büro, in dem eine Sekretärin Anrufe und Emails für sie entgegen nimmt, existiert. WHATTT?!

Sina spürte noch deutlicher hin, da sie es selbst nicht glauben konnte. Sie hängst manchmal noch sehr an der alten Überzeugung, sie könne sich selbst nicht glauben… komme bitte darüber hinweg Sina. Du liebst dieses Spiel aber schnarchhhhh….echt alt alt alt… 😉

So, es existiert also so eine Art geistiges Büro, in dem richtig gearbeitet wird. Es kommen z.B. verschiedene Anfragen von anderen Wesen herein, die etwas ähnliches erforschen möchten, wie wir gerade erleben usw.

Sina spürte in den letzten Tagen z.B. vermehrt Wut und Frustration. Früher bezog sie dies immer auf sich selbst in der Art, dass sie diese Gefühle los werden wollte. Die Gefühle waren sehr stark, es gab aber nicht wirklich einen Grund, warum sie sich so fühlen hätte können. Als sie diese Gefühle ansah und sich fragte warum sie diese so stark spüren konnte, wurde es ihr schlagartig klar. Sie nahm diese Gefühle einfach auf. Es ist eine sehr frustrierende Zeit, viele neue Regeln und weitere Einschränkungen über eine nun schon lange Zeit, nagen an den Menschen. Die Wut ist da und der Frust darüber ist da, auch wenn nicht alle Menschen dies spüren möchten oder können.

Als Sina klar wurde, dass eine Art Wut/Frustrationswelle durch ihr Bewusstsein rauschte, wurde es schlagartig leichter, denn der Schritt in die Beobachtung öffneten die Augen ihrer Seele, die mitfühlend auf alles blicken was ist. Die Seele unterscheidet nicht zwischen gutes Gefühl/schlechtes Gefühl, sie nimmt einfach wahr, was da ist und natürlich nimmt ein realisiertes Wesen, ein realisierter Mensch sehr sensibel wahr.

Einmal kam es schon vor, dass Sina beim Einkaufen vor einem Produkt stand und die Gedanken, eines Menschen auffing, der zuvor vor diesem Produkt stand. Wie sie das bemerkte? Sie wunderte sich über diesen Gedanken und dachte, warum denke ich das? Und schon wurde es ihr bewusst.

So sensibilisiert sich Sina weiterhin für Energien um sich herum, manchmal ist es noch sehr ungewohnt. Auch kann sie andere Menschen stärker spüren, das ist nicht immer großartig! Oft macht Sina das sehr müde und sie braucht Zeit für sich allein. Es ist eben eine große, große Veränderung, ein total neuer Umgang mit sich selbst, ihrem Bewusstsein und Energie.

Ca. zwei Wochen nach der Erfahrung der Selbstrealisierung konnte Sina überall um sich herum eine dicke Baustelle wahrnehmen. Alles in ihrem Sein wurde umgebaut! Das macht Lärm, das macht Dreck, da gibt es schwere Baumaschinen, viele Arbeiter und einen harschen Ton. All dies geschieht von selbst und Sina musste nichts daran kontrollieren oder überwachen aber sie erlebt es, sie beobachtet es, sie erfährt es…

So Sina, deswegen sage ich dir nun, von mir zu dir, von deiner Seele zu dir, als meinen menschlichen Ausdruck: „Lass weiterhin los, erlaube mich, entspanne dich in unser Sein, entspanne dich, entspanne dich! Tauche ein in unser Sein, so wie du als Kind in den Baggersee eintauchtest, du wirst nach und nach eine ausgezeichnete Schwimmerin werden!“

P.S. : Meine Seele sendet mir immer wieder ein Lied von Melanie C. „Never be the same again.“ Ich würde diese Musik nicht hören, da es nicht meinem Musikgeschmack entspricht aber meine Seele schickt mir das Lied so eindeutig, dass ich zur Inspiration ein Teil des Textes veröffentlichen möchte:

Never Be the Same Again

Melanie Chisholm

Never be the same again
I call you up whenever things go wrong
You’re always there, you are my shoulder to cry on
I can’t believe it took me quite so long
To take the forbidden step
Is this something that I might regret?
(Come on, come on)
Nothing ventured nothing gained
(You are the one)
A lonely heart that can’t be tamed
(Come on, come on)
I’m hoping that you feel the same
This is something that I can’t forget
I thought that we would just be friends
Things will never be the same again
It’s just the beginning it’s not the end
Things will never be the same again
It’s not a secret anymore
Now we’ve opened up the door
Starting tonight and from now on
We’ll never, never be the same again
Never be the same again

Now I know that we were close before
I’m glad I realised I need you so much more
And I don’t care what everyone will say
It’s about you and me
And we’ll never be the same again
I thought that we would just be friends (oh yeah)
Things will never be the same again (Never be the same again)
It’s just the beginning it’s not the end (We’ve only just begun)
Things will never be the same again
It’s not a secret anymore
Now we’ve opened up the door (Opened up the door)
Starting tonight and from now on
We’ll never, never be the same again
Never be the same again

A fine line’s between fate and destiny
Do you believe in the things that were just meant to be?
When you tell me the stories of your quest for me
Picturesque is the picture you paint effortlessly
And as our energies mix and begin to multiply
Everyday situations, they start to simplify
So things will never be the same between you and I
We intertwined our life forces and now we’re unified
I thought that we would just be friends
Things will never be the same again
It’s just the beginning it’s not the end
Things will never be the same again
It’s not a secret anymore
Now we’ve opened up the door
Starting tonight and from now on
We’ll never, never be the same again

(Come on, come on)
Things will never be the same again
(You are the one)
Never be the same again
It’s not a secret anymore
We’ll never be the same again
It’s not a secret anymore
We’ll never be the same again
Never be the same again
Never be the same again
Never be the same again
Never be the same again