Dualität im Alltag? Eine Mutter fragt

Ich entspanne mich, erlaube mein Sein. Ich dehne mich aus und erfahre, was ich nicht beschreiben kann. Ich atme, erlaube, liebe und bin….

Auf der Treppe nach oben, höre ich schon meine Tochter schreien: „Mama! Da bist du ja wieder!“ Mein Mann steht am Kühlschrank und fragt:“ Wo sind die Kartoffeln, Schatz?“

Eine ganz „normale“ Familienszene und doch dreht sich mein Magen und ich schnappe nach Luft… ähhh wo ist nun meine ganze „schöne“ Innenwelt geblieben? Die Dualität und Linearität zerren an mir und katapultieren mich in ein Gefühl, als befände ich mich auf einer Wüstenwanderung ohne Wasser UND ohne Karte UND keine Oase in Sicht, mein Mund ist jetzt schon trocken…!

Was ist hier los? Hier stimmt etwas nicht, das ist nicht die Wahrheit bzw. sehe ich nicht ein, dass dies meine Realität sein soll! Ich möchte nicht auf einen Berg ziehen, um den rauen Energien des Alltagsbewusstseins zu entfliehen! Ich bin hier und zwar hier! Ich spüre, dass die Dualität mir ausgedient hat und ich erlaube mir nun über die Dualität hinauszugehen und nehme alles mit, was ich dazu spüren kann!

In einer 30 minütigen Audioaufnahme atmen wir uns gemeinsam, angstfrei in die Dualität und identifizieren diese Energie. Bezugspunkt sind natürlich wir selbst! Wir laden den Verstand und den Körper ein, uns „hinter“ die Dualität zu folgen oder gibt es überhaupt ein „hinter“ der Dualität?…. Ich lade jeden Zuhörer und vor allem mich selbst dazu ein, eine eigene, ganz neue Selbstbeziehung zu realisieren und wahr werden zu lassen! Viel Vergnügen!